Ortsfeste Geräte & Maschinenrüfung nach DGUV Vorschrift 3

In der DGUV Vorschrift 3 wird festgelegt, dass in Unternehmen sämtliche festen und ortsveränderlichen elektrischen Anlagen und Betriebsmittel regelmäßig fachkundig überprüft werden. Dies dient der Feststellung des ordnungsgemäßen Zustandes dieser Anlagen, der Vermeidung von Schäden und Unfällen und somit der Arbeitssicherheit.

Feste elektrische Anlagen sind solche, die entweder fest installiert oder aber so schwer sind, dass sie üblicherweise nicht bewegt werden bzw. eine Ortsveränderung nur mit Hilfsmitteln zum Transport stattfinden kann. Hierunter fallen unter anderem Motoren, Kühlschränke und Warmwasserbereiter.

UnternehmerIn haftet bei Schäden oder Arbeitsunfällen

Basis der Prüfung sind die DGUV Vorschrift 3 & die DIN VDE 0701/0702, die die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften zur Feststellung der Betriebssicherheit enthält. Werden die Prüfungen gesetzeskonform durchgeführt, haftet der Unternehmer nicht, wenn es durch unerwartete Schäden zu einem Arbeitsunfall oder einem Brand kommt. Umgekehrt haftet der Unternehmer, wenn die Prüfungen nicht in vollem Umfang oder nicht fachgerecht stattgefunden haben.

Vorschriften bezüglich der Art und Intervalle der Prüfung ortsfester Anlagen

Die Prüfungen entsprechen der DIN des Verbandes für Elektrotechnik, Elektronik und IT-Technik (DIN VDE). Sie umfassen drei Prüfungen, die durch eine Elektrofachkraft durchzuführen sind.

  1. Die erste Prüfung ist eine Sichtprüfung hinsichtlich des Vorhandenseins von Überspannungs- und Überstrom-Schutzeinrichtungen sowie Sicherheitskennzeichen und Feuerlöschern in ausreichender Anzahl und an den vorgeschriebenen Orten.
  2. In der zweiten Prüfung erfolgen Messungen bezüglich des Erdungs- und Isolationswiderstandes, der Strom- und Spannungswerte und weiterer relevanter Messdaten.
  3. Die dritte Prüfung beinhaltet einen Testlauf der elektrischen Anlagen zur Überprüfung der Funktionstüchtigkeit.

Eine erfolgreiche Prüfung gemäß der DGUV Vorschrift 3 zieht die Verleihung der entsprechenden Prüfplakette nach sich, die an der Anlage angebracht wird. Hinzu kommt ein Prüfprotokoll in schriftlicher Form, das alle ermittelten Informationen enthält.

Sollte auch nur eine der drei Prüfungen nicht erfolgreich verlaufen, darf die elektrische Anlage bis zur Beseitigung der Mängel und einer Folgeprüfung nicht betrieben werden.

Berechnen sie kostenlos und unverbindlich den Wert dieser Prüfung:
Ortsfeste Geräte & Maschinenprüfung nach DGUV Vorschrift 3